Posts gespeichert unter 'News'

Benimm-Ratgeber für den Mann von Welt

In den Medien wird der Mann der heutigen Zeit ganz klar als berufliche erfolgreich, sportlich, smart und charmant und vor allem als liebevoller Partner dargestellt. Damit einher geht ein großer Druck auf den durchschnittlichen Mann, der sich -ähnlich wie Frauen an den Models- an diesem Bild misst. Kaum einer schafft es, diesem gerecht zu werden, denn damit ist eine Unmenge an Zeit, Geld und Energie verbunden. Viele Autoren haben sich des männlichen Dilemmas angenommen und versuchen, auf wenigen Seiten Anregungen dafür zu geben, wie sich viele dieser Aspekte im Alltag umsetzen lassen. Die Benimm-Ratgeber strotzen dabei vor guten Tipps, die sicherlich nicht alle befolgt werden können.

Ein Mann, der sich für den Erwerb eines solchen Buchs entscheidet, sollte bereits vorher für sich selbst festlegen, welchen Schwerpunkt der Benimm-Ratgeber haben sollte. Eine große Masse der Werke setzt sich in erster Linie mit dem Erfolg im Beruf auseinander, lässt dafür jedoch das private Umfeld gänzlich außer Acht. Wer einen Ratgeber haben möchte, der alles abdeckt, muss sich gut umsehen. Es gibt einige sehr gute Ausgaben, die sich auf die  grundlegenden Punkte konzentrieren und alle Lebensbereiche aufgreifen. Diese sind meist kurz gefasst und sehr präzise. In einem Benimm-Ratgeber findet der Mann Anregungen, wie er seiner Partnerin zeigen kann, was sie ihm bedeutet, ohne dass er ihr große Geschenke machen muss. Auf der anderen Seite jedoch werden auch Richtlinien für ein korrektes Auftreten im beruflichen Umfeld aufgestellt. Ganz klar geht aus diesen Büchern hervor, dass es keineswegs einfach ist, die Balance zwischen einem erfüllten Privat- und einem erfolgreichen Berufsleben zu halten und dass dafür in der Tat sehr viel Zeit und Energie aufgebracht werden müssen. Am Ende jedoch wird die Arbeit dadurch gelohnt, dass beide Teile des Lebens harmonieren und dass es ohne weiteres möglich ist, Partner oder auch Beruf für eine gewisse Zeit einmal etwas zu vernachlässigen. Benimm-Ratgeber für den Mann schaffen dabei Anreize, legen aber keinen genauen Plan vor. Welche Punkte er umsetzen möchte, kann dann jeder für sich selbst entscheiden.

Falls ihr Anregungen bzw. Tipps für ein Lehrwerk dieser Art habt, so gebt gerne Bescheid!

jetzt kommentieren? 31. Mai 2012

Der „Knigge” passt sich an

Gute Manieren sind wieder im Kommen. Wer privat und beruflich anerkannt werden möchte, weiß von der Wichtigkeit eines höflichen und angepassten Auftretens. Die von Adolph Freiherr Knigge festgehaltenen Grundsätze, wie man sich korrekt in der Gesellschaft anderer Menschen bewegt, haben noch immer Gültigkeit. Um gegen das trotzdem leicht verstaubte Image des „Knigge” anzukämpfen, erscheinen heute nicht mehr nur Bücher zu dem Thema. Inzwischen nutzen die Herausgeber auch die neuen Medien, um die Aussagen des „Knigge” in der Wahrnehmung der Öffentlichkeit zu festigen. So gibt es inzwischen eine vielfältige Auswahl an  Ratgebern zu gutem Benehmen auf CD, deren Inhalte so während einer Auto- oder Zugfahrt gehört werden können. Speziell für Jugendliche und junge Erwachsene gibt es eine DVD mit einem Lehrfilm und beigefügtem interaktiven Lernmaterial. Der Film ist dabei genau auf die Zielgruppe zugeschnitten und vermittelt das richtige Verhalten auf anschauliche und oftmals lustige Weise. Auf diese Weise hebt sich die DVD vom herrschenden Image des „Knigge” ab, denn die Umgangsformen werden nicht mit dem erhobenen Zeigefinger präsentiert und mehr als Richtlinien denn als Regeln dargestellt. Mittels des beigefügten Lernmaterials können die Inhalte im Anschluss an den Film aufgearbeitet werden.

Auch im Internet ist der „Knigge” sehr präsent. Viele Seiten setzen sich mit dem Autor und seinem Werk auseinander und hoffen so, ein besseres Verständnis seines Anliegens zu erreichen. Es gilt, vor allem die jungen Menschen daran zu erinnern, dass ein freundliches Zugehen auf Mitmenschen zusammen mit dem richtigen Verhalten in allen Situationen die Türen für ein erfolgreiches Berufsleben öffnen kann und dass es keineswegs schwierig ist, die Grundsätze des „Knigge” umzusetzen. Die meisten Menschen kennen den „Knigge” nur bezogen auf Tischmanieren und fassen die Regeln als übertrieben eng gesteckt auf. Wer sich jedoch näher mit dem Werk auseinander setzt wird feststellen, dass es sich hierbei keinesfalls um feste Maßgaben handelt, sondern vielmehr um Richtlinien, deren Umsetzung auch für einen selber zu mehr Sicherheit im täglichen Leben führen.

jetzt kommentieren? 15. September 2008