Posts gespeichert unter 'Knigge- Kurse für Kinder'

Benimm-Regeln passend für kleine Kinder aufbereitet

Das Erlernen und Umsetzen von richtigen Verhaltensregeln beginnt bereits in ganz jungem Alter. Eltern sollten daher darauf achten, von Anfang an den Nachwuchs entsprechend zu fördern und in die richtigen Bahnen zu lenken. Je früher Kinder das richtige Verhalten am Tisch, im Straßenverkehr oder bei all den anderen täglichen Anforderungen verinnerlichen, desto leichter fällt ihnen die spätere Umsetzung. Das bezieht sich auch auf den freundlichen und höflichen Umgang mit anderen Menschen, der einen großen Teil des korrekten Benehmens in der Gesellschaft ausmacht.

Als Unterstützung für die Eltern und andere Bezugspersonen von kleinen Kindern wie Erzieher und Lehrer werden verschiedene Ratgeber publiziert, die den Kindern die richtigen Umgangsformen in leicht verständlicher Sprache und mittels nachvollziehbarer Beispiele nahe bringen. Auch für die ganz Kleinen gibt es bereits ein solches Lehrbuch, dessen Inhalte spielerisch in Kindergärten oder Spielgruppen eingeführt werden können. Für die Betreuer wird ein umfangreiches Methodenbuch mitgeliefert, das viele Anregungen dazu enthält, wie die vorgestellten Verhaltensregeln mit den Kindern besprochen und in Spielen verdeutlicht werden können. Auf diese Weise lernen Kinder schon sehr früh, wie sie mit anderen Menschen umgehen sollten, damit Streitigkeiten und Ärger umgangen werden können.

Für ältere Kinder gibt es Bücher zum selber lesen, die sich mit den richtigen Umgangsformen frei nach Knigge beschäftigen. Vielerorts werden sogar Lerngruppen oder Seminare angeboten, die den Kindern Schritt für Schritt verschiedene Verhaltensformen vorstellen. Alle Seminare für Kinder werden speziell auf die Zielgruppe zugeschnitten und erarbeiten die Inhalte spielerisch. In vielen Fällen werden auch die Eltern in die Veranstaltung mit einbezogen und ihnen ein Leitfaden an die Hand gegeben, wie Kindern auf vergnügliche Weise das richtige Verhalten nahegelegt werden kann. In der Gesellschaft von anderen Kindern lernt der Nachwuchs bereitwillig, nicht selten ist nach dem Seminar auch Stolz auf das Gelernte vorhanden.

jetzt kommentieren? 11. November 2008

Knigge für Kinder

„Früh übt sich, wer ein Meister werden will” oder auch „Was Hänschen nicht lernt, lernt Hans nimmermehr” - jeder kennt diese alten Weisheiten der Großeltern. Und es steckt viel Wahres in ihnen, denn in der Kindheit erlernen sich die Dinge viel leichter und vor allem nachhaltiger als im Erwachsenenalter. Deshalb sollten Kinder bereits früh mit den richtigen Verhaltensweisen in Bezug auf das Auftreten anderen Menschen gegenüber und vernünftigen Tischmanieren vertraut gemacht werden. Da es sich in der Gruppe leichter lernt und Ratschläge von Menschen, die nicht zur Familie gehören, viel eher aufgenommen werden, schicken viele Eltern ihre Kinder in Benimmkurse, die speziell auf die jungen Teilnehmer zugeschnitten sind. Die behandelten Themen werden kindgerecht aufgearbeitet und alle Tipps mit Spaß ausprobiert.

Ein großer Teil der Kurse beschäftigt sich mit den richtigen Tischmanieren und den Regeln hinsichtlich der Sitzhaltung, der Verwendung des Bestecks und allen anderen wichtigen Aspekten des korrekten Speisens. Nicht selten kommen die Kinder danach nach Hause und verbessern die Eltern!

Daneben werden auch Benimmkurse für alle Themen rund um das Zusammenleben mit anderen angeboten. Themenschwerpunkte sind Hilfsbereitschaft und Höflichkeit, doch auch der Umgang mit Streitigkeiten wird angesprochen.

Allen Kursen liegt „der Knigge” in abgewandelter und kindgerechter Form zugrunde. Dabei wird nicht so sehr darauf geachtet, dass die Kinder bereits alles perfekt umsetzen können, sondern es wird vielmehr versucht, ihnen altersgerecht die richtigen Umgangsformen darzulegen. Gerade sehr jungen Teilnehmern fehlt es häufig noch an den motorischen Fähigkeiten, die für die Umsetzung des Gezeigten nötig sind; der Umgang mit Messer und Gabel erfordert ein hohes Maß an Koordination, die erst im Lauf der Zeit erworben wird. Deshalb ist es in jedem Fall sehr wichtig, dass auch die Eltern sich mit den Inhalten der Benimmkurse auseinander setzen, da eine kurze Lerneinheit nicht zu einer Verinnerlichung der Regeln bei den Kleinen führt. Gerade hinsichtlich des Benehmens bei Tisch müssen die Eltern immer wieder nachbessern und vor allem mit gutem Beispiel voran gehen.

jetzt kommentieren? 12. September 2008