Posts gespeichert unter 'Klima- Knigge'

Der Klima-Knigge

Wie sehr das Wort „Knigge”, wie das Werk Adolph Freiherr Knigges abkürzend genannt wird, inzwischen zu einem für sich stehendem Begriff geworden ist, lässt sich vor allem daran feststellen, dass es auch auf Themen angewandt wird, die mit dem Inhalt des Buches nichts gemein haben. Eines der diversen Beispiele ist der Klima-Knigge. Hier wird der Begriff „Knigge” auf ein politisch und gesellschaftlich sehr brisantes Thema bezogen, einen soziologischen Inhalt im Klima-Knigge sucht der Leser jedoch vergebens. Einmal mehr steht der Begriff nur noch als Synonym für angepasstes und richtiges Verhalten der Menschen. Die Intention des Mannes, der den „Knigge” vielmehr als Richtlinien für ein unkompliziertes menschliches Miteinander konzipierte, geht im Klima-Knigge verloren. Dennoch: wer sich intensiv mit dem Klima-Knigge auseinander setzt, entdeckt die Parallelen. Denn im Vordergrund stehen wieder das Verhalten des Einzelnen und die Auswirkungen auf die Umwelt. Das Buch appelliert an die Eigenverantwortung der Menschen und gibt viele nützliche Tipps, auf welche Weise die persönlichen Annehmlichkeiten erhalten werden können, ohne dass deshalb das Klima in Mitleidenschaft gezogen wird. Darüber hinaus stellt es den angewandten Klimaschutz so vor, dass der Leser sich animiert fühlt, Gutes für die Umwelt zu tun, vor allem deshalb, weil die vorgestellten Maßnahmen ohne großen Aufwand umsetzbar sind.

In den Jahren zwischen dem Erscheinen von Freiherr Knigges soziologisch ausgeprägtem Werk über das Zusammenleben hat sich vieles verändert. Der Mensch trägt in seinem Verhalten nicht nur Verantwortung seinen direkten Mitmenschen gegenüber, sondern in Bezug auf den Generationenvertrag auch gegenüber seinen Nachkommen. Diese sollten die Welt in einem Zustand vorfinden, der ein Leben ermöglicht. Deshalb gehört nunmehr zum guten Benehmen längst nicht mehr nur die Höflichkeit den Zeitgenossen gegenüber, sondern auch ein Vorausdenken für die Menschen, die noch kommen. Aus diesem Blickwinkel betrachtet ist der Name „Klima-Knigge” für das Buch nicht schlecht gewählt, denn schon aus diesem Titel wird deutlich, dass Klimaschutz jedem ein ernstes Anliegen sein sollte.

jetzt kommentieren? 27. Oktober 2008