Benimm-Ratgeber

05.Juni 2012

Viele Verrichtungen des täglichen Lebens unterliegen Regeln, zum Teil sogar ungeschriebenen, die nur auf Konventionen beruhen. Nicht immer kennt man diese Verhaltensmaßgaben und kommt deshalb in Situationen, die unangenehm sind. Eine Möglichkeit, sich mit den Regeln vertraut zu machen und so in Zukunft weitere Zwickmühlen zu vermeiden, bieten Benimm-Ratgeber, auch Knigge Kurs genannt. Diese sind inzwischen für sehr viele Bereiche des Lebens erschienen, unter anderem in Bezug auf die richtigen Tischmanieren, für Vorstellungsgespräche und für das Verhalten im Internet. Je nach Herausgeber übermitteln die Benimm-Ratgeber eher Richtlinien zum korrekten Verhalten oder stellen deutlich Regeln auf, die als unbedingt einzuhalten aufzufassen sind.

Wer nach einem Ratgeber sucht, sollte sich im Voraus überlegen, welchen Nutzen er daraus ziehen möchte. Sollen zum Beispiel korrekte Umgangsformen für das anstehende Geschäftsessen unbekannt sein, lohnt ein kurzer Abriss über die wichtigsten Regeln. Ein umfangreiches Werk schafft hier möglicherweise mehr Unklarheiten als das es weiter hilft. Für die Vorbereitung auf das erste Vorstellungsgespräch dagegen ist es vielleicht ratsam, einen ausführlichen Benimm-Ratgeber anzuschaffen, der nicht allein auf die Situation des Gesprächs eingeht, sondern darüber hinaus auch hinsichtlich der angemessenen Kleidung weiterhilft und informiert, welche Klauseln in einem Arbeitsvertrag zulässig sind und welche nicht.

Viele Ratgeber werden nicht nur als Bücher angeboten, sondern auch zum hören auf CD oder sogar als interaktives Lernprogramm für den PC. Welches Medium letztlich das Gewählte ist, unterliegt in erster Linie den persönlichen Vorlieben. Oftmals sollte jedoch bedacht werden, dass die meisten Menschen etwas Gelesenes besser behalten als etwas Gehörtes. Ein interaktives Lernsystem dagegen kann durchaus einen guten Effekt erzielen, solange es für das behandelte Thema geeignet ist. Ein Bewerbungsgespräch ist sehr von den Menschen abhängig und wird nicht unwesentlich durch Sympathien beeinflusst. Deshalb kann eine Lerneinheit im Sinn von richtig und falsch nicht unbedingt bei der Vorbereitung helfen. In Bezug auf Tischmanieren, die durchaus in die Kategorien „Richtig” und „Falsch” einzuordnen sind, stellt ein solches Lernprogramm durchaus eine Alternative zum Buch dar.

Artikel gespeichert unter: Allgemein

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

April 2018
M D M D F S S
« Nov    
 1
2345678
9101112131415
16171819202122
23242526272829
30  

Knigge Kurse Werbung

Aktuelle Artikel