Der Umgang mit Kollegen erfordert Fingerspitzengefühl

21.November 2008

Als berufstätiger Mensch verbringt man mit seinen Kollegen auf der Arbeit mehr Zeit als mit dem Partner und der Familie. Entsprechend ergeben sich aus der Tätigkeit nicht selten Freundschaften, die über Jahre hinweg halten. Jedoch reicht die Zuneigung nicht für alle Kollegen bis zu einer engen persönlichen Bindung, dennoch muss die Basis für die Zusammenarbeit stimmen. Entsprechend müssen einige Regeln eingehalten werden, damit es nicht zu Problemen kommt, die sich auf die Arbeit auswirken können.

In jedem Fall sollte mit zu privaten Details auf der Arbeit sparsam umgegangen werden. Persönliche Dinge sollten nur an Personen weitergegeben werden, die sich bereits des Vertrauens würdig erwiesen haben. Sonst läuft man Gefahr, dass sich auch unliebsame Geschichten wie ein Lauffeuer durch die gesamte Abteilung verbreiten und jeder über das eigene Privatleben Bescheid weiß. Oftmals werden die Geschichten zudem ausgeschmückt oder verändert und können den Ruf negativ beeinflussen. Der tägliche Umgang mit den Kollegen sollte von Freundlichkeit und Hilfsbereitschaft geprägt sein, jedoch gehört eine gewisse Portion Distanz ebenfalls dazu.

Wer unter seinen Kollegen gern gesehen ist, hat es leichter. Neben einem netten Lächeln und einem freundlichen Gruß kann eine gemeinsame Kaffeepause Wunder wirken. Es ist also ratsam, sich nicht grundsätzlich selber auszuschließen und sich in der Pause zurückzuziehen. Regelmäßig sollte der Kontakt zu den anderen Angestellten gesucht und gepflegt werden. Sicherlich fällt hier das eine oder andere private Wort, manchmal auch ein brisantes Detail über das Unternehmen- in keinem Fall sollte etwas, das in dem Rahmen einer Pause erzählt wird, weitergetragen werden!

In den meisten Betrieben ist es üblich, am Geburtstag einen Kuchen oder etwas Ähnliches mitzubringen. Dieser Brauch sollte unbedingt aufgegriffen und beibehalten werden. Getreu dem Motto „Kleine Geschenke erhalten die Freundschaft” kann auf die nette Kollegin vom Tisch gegenüber an deren Geburtstag gerne auch ein kleines Präsent warten.

Wer über den beruflichen Alltag hinaus keinen weiteren Kontakt wünscht, sollte diese Tatsache höflich, aber strikt deutlich machen. Es ist keineswegs verwerflich, nicht jede neue nette Bekanntschaft in das Privatleben zu integrieren.

Artikel gespeichert unter: Knigge- Kurse für Berufstätige

Ihr Kommentar

Pflichtfeld

Pflichtfeld, anonym

Folgende HTML-Tags sind erlaubt:
<a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Trackback diesen Artikel  |  Kommentare als RSS Feed abonnieren


Kalender

November 2018
M D M D F S S
« Nov    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  

Knigge Kurse Werbung

Aktuelle Artikel